Seniorenbank antonius-altar-schiff-header gemeindebrief-header geselligkeit

Wir freuen uns auf Ihren Besuch:

Sonntag, 17. Januar 2021, 11:00 Uhr Gottesdienst in der St. Antonius-Kirche in Bad Grund mit Begrüßung der neuen Konfirmanden

Sonntag, 7. Februar 2021, 9:30 Uhr Gottesdienst in der Maria-Magdalenen-Kirche in Wildemann

Zur Zeit wegen der Corona-Pandemie Anmeldungen erforderlich (Tel. s. unter Ihrer Kirchengemeinde)

Regionalbüro

zuständig für alle
Ev. Kirchengemeinden
der Region Oberharz:
 
37678 Clausthal-Zellerfeld
An der Marktkirche 3
38678 Clausthal-Zellerfeld
Tel. 05323 / 7005
Email:
Geöffnet:
Montag-Freitag
10-12 Uhr,
zusätzlich
Mittwoch + Donnerstag
15-16 Uhr
(außer Feiertags)

Fürbitte zur Corona-Krise

Als Gast auf unserer Internetseite begrüßen wir Sie mit einem herzlichen "Grüß Gott!"

Wir möchten mit dieser Seite immer für Sie da sein, rund um die Uhr. Sie sollen hier alle Informationen finden, die Sie über unsere Kirchengemeinde, ihre Einrichtungen, Arbeitskreise und Interessensgruppen wissen möchten.

Sie finden hier auf unseren Seiten in übersichtlichen Menü- und Untermenüpunkten die entsprechenden Artikel und Bilder. In der Spalte links sind die gewünschten Menüpunkte zu wählen, rechts ersehen Sie die Ansprechpartner mit ihren Kontaktdaten.

Die Evangelische Kirchengemeinde Bad Grund ist eine für alle Christen offene Gemeinschaft, die durch ihre Kirchenglieder, ob Jung oder Alt, lebt. Gott gibt uns Sicherheit, Zuversicht und Trost aber auch Freude in und um uns. Wir als Glieder der Gemeinde erfüllen das in Gemeinschaft mit- und füreinander - egal welchen Alters. Sei auch Du / seien auch Sie dabei!

Ihr Kirchenvorstand

Besonderer Gottesdienst in der St. Antonius-Kirche

In einem feierlichen Gottesdienst, zu dem Chorleiterin Gisela Hente an der Orgel die musikalische Umrahmung übernommen hatte, wurde die langjährige Pfarrsekretärin Claudia Hüttig verabschiedet und Jessica Schubert als neue Pfarrsekretärin verpflichtet.

Nach einer sehr anschaulichen Predigt, in der sie auf die Geschichte von der Heilung eines Gelähmten einging und dies ausdrucksvoll auf das Zeitgeschehen übertrug, erfolgte Verabschiedung und Verpflichtung durch Pastorin Astrid Schwerdtfeger.

Die Dankesworte für acht verantwortungsvolle Jahre als Pfarrsekretärin sprach Alexandra Hinz im Namen des Kirchenvorstandes und über­gab Claudia Hüttig ein Präsent. Zum Einstieg in ihr Amt als Pfarrsekretärin erhielt Jessica Schubert ebenfalls ein Präsent, wobei Alexandra Hinz ihre Freude darüber zum Ausdruck brachte, dass die Übernahme der Aufgaben so nahtlos erfolgen konnte. Telefonisch erreichbar: 05327-83880 oder 05323-7005. (ps)

Verabschiedung und Verpflichtung der Pfarrsekretärinnen: v.l.n.r. Alexandra Hinz, Jessica Schubert, Pastorin Astrid Schwerdtfeger und Claudia Hüttig.   
Foto: Peter Schwinger


Spende der Sparkasse Osterode

Seit Jahrzehnten wird von der Sparkasse Osterode den Konfirmanden in der evangelischen Kirchengemeinde ein Rhododendron zur Konfirmation gespendet, zusammen mit einer Urkunde, mit der sie die Patenschaft für den Rhododendron übernehmen. Der Leiter der Zweigstelle Bad Grund übergab die Urkunden und pflanzte, gemeinsam mit der Pastorin und den Konfirmanden, den Rhododendron im Park hinter dem Gemeindehaus ein.

In diesem Jahr war alles anders. Die Zweigstelle der Sparkasse Osterode in Bad Grund wurde geschlossen. Der Zweigstellenleiter konnte nicht mehr aktiv werden, doch die Tradition einer Pflanzenspende sollte aufrecht erhalten bleiben. Und aus dem Rhododendron wurde der japanische Blütenskimmie „Rubella”, der im Gemeindegarten eingepflanzt wurde.

Zur Pflanzaktion hatten sich nicht nur die Konfirmanden Lea Sophie Heinemeier, Tabea Heuer und Marlon Totaro eingefunden, sondern auch Alexandra Hinz vom Kirchenvorstand und Petra Wollenweber, welche die Konfirmanden während der Konfirmationszeit begleiteten.

Auf die mit der Patenschaft verbundenen Pflichten verwies Pastorin Astrid Schwertfeger und überreichte im Auftrag der Sparkasse die Urkunden. (Peter Schwinger)

Die Konfirmation in der St. Antonius-Kirche fand in diesem Jahr coronabedingt erst im Oktober und nur im Familienkreis statt. Pastorin Astrid Schwerdtfeger begrüßte zur Bekenntnis ihres christlichen Glaubens die Konfirmanden Lea Sophie Heinemeier, Tabea Heuer und Marlon Totaro mit Angehörigen und Freunden.

Am Samstag, dem 10. Oktober trugen die Jugendlichen ihre eigenen Überlegungen zum Evangelium vom großen Gastmahl vor, die sie auf der Konfirmandenfreizeit auch mit Hilfe von Alexandra Hinz und Petra Wollweber erarbeitet hatten. Dann wurde das Heilige Abendmahl – zum ersten Mal in unserer Gemeinde mit Einzelkelchen – gefeiert. Der Gottesdienst wurde musikalisch begleitet von Organistin Monika Broi sowie der Band „Move and Praise”.

Am Sonntag, dem 11. Oktober wurde die Konfirmation begangen. Lea, Tabea und Malon bekannten den christlichen Glauben und wurden von der Pastorin eingesegnet. Vom Kirchenvorstand bekamen sie ihre Konfirmationsurkunden sowie ein Kreuz mit auf den Lebensweg.

Unser Bild zeigt Pastorin Astrid Schwerdtfeger mit den Konfirmanden Lea Sophie Heinemeier, Marlon Totaro und Tabea Heuer. (Foto: Peter Schwinger)

Die Jubelkonfirmation – ein Wiedersehen der KonfirmandInnen, die vor 50, 60, 65 und 70 Jahren in der St. Antonius-Kirche eingesegnet wurden und am 14. Juni stattfinden sollte, muss wegen der Corona-Krise verschoben werden.
Der Kirchenvorstand hat inzwischen den Termin festgelegt auf Sonntag, den 16. Mai 2021. Wir hoffen, dass dieser Termin stattfinden kann. Bitte melden Sie sich an. Sollte der Termin nochmals verschoben werden müssen, werden wir Sie informieren.
****
Bereits einen Monat später, am 20. Juni 2021, findet dann die Jubelkonfirmation des Folgejahrganges statt. Das betrifft dann die Konfirmationsjahrgänge 1971, 1961, 1956 und 1951.
Der Kirchenvorstand bittet die ehemaligen KonfirmandInnen um Mithilfe, die jetzigen Adressen der ehemaligen Mitkonfirmanden ausfindig zu machen und dem Pfarrbüro zu melden: Markt 21, 37539 Bad Grund, telefonisch unter 05327 / 8388-0. Bitte auch zu diesem Termin anmelden. Sollte verschoben werden müssen, werden wir Sie auch hier informieren.

----

lch bin aus der Kirche ausgetreten. Kann ich trotzdem an der Jubelkonfirmation teilnehmen?

Manchmal begegnet uns diese Frage.

Wir fragen zurück: Warum wollen Sie teilnehmen? Der Kern der Konfirmation ist neben dem Ja zu Gott auch ein Ja zur Kirche, mit allem, was gut ist an ihr und auch mit dem, was uns stört.

Dieses Ja haben Sie irgendwann einmal zurück genommen. Das ist schade und aus unserer Sicht gerade kein Grund zu feiern. Jemanden, der aus der Kirche ausgetreten ist und dennoch zum Gottesdienst kommt, den weisen wir nicht zurück. Wir feiern seine oder ihre Jubelkonfirmation aber mit schalem Gefühl, weil es uns schwer fällt, etwas zu feiern, das zumindest zum Teil nicht mehr existiert und wir uns als Gemeinde und Kirche dann selbst zurückgewiesen fühlen.

"Lobe den Herrn, meine Seele, und vergiss nicht, was er Dir Gutes getan hat." (Psalm 103, 2).

Gott zwingt uns nicht, dass wir zu ihm kommen. Aber er Iädt immer wieder ein. Und auch unsere Kirchengemeinde freut sich, wenn verloren gegangene Schafe wieder zurückfinden.

> Forum für Senioren

Leider ist traurige Gewissheit, dass die Corona Pandemie bei älteren Mitbürger zu einer Isolation führt, die das psychische Wohl gefährden kann. Das Internet ist hier eine Lösung. So nutzen mehr als die Hälfte (53%) der Senioren bereits mindestens einmal pro Woche soziale Netzwerke (Korian Foundation European Barometer 2020).

Die Online Community 50Plus „Forum für Senioren“ (https://www.forum-fuer-senioren.de) bietet Senioren einen sicheren sozialen Austausch mit Gleichaltrigen und Gleichgesinnten in einer geschützten Umgebung nach deutschen Rechts- und Sicherheitsstandards und mit neuester Webtechnologie. Sonst isolierte Menschen können in Foren diskutieren, sich in Gruppen organisieren, im Chat unterhalten (neuerdings auch per Video) und dadurch leicht neue Freunde finden. Das Ende der Corona Krise ist nicht absehbar. Der aktuelle Lockdown verdeutlicht das Problem nun noch einmal auf dramatische Weise. Alle Angebote des Forum für Senioren sind zu 100% kostenlos, verschlüsselt, DSGVO konform und moderiert.

Namhafte Medien (Ökotest, ZDF etc.) und der VDK empfehlen das Forum für Senioren.

Frühere und aktuelle Berichte finden Sie auch in unseren Seiten des regionalen Gemeindebriefes unter der Rubrik Kirchenbriefe

Pfarramt

Zur Zeit Vertretung:
 
 
Pastorin Astrid Schwerdtfeger
Markt 21
37539 Bad Grund
Tel. 05327 / 8388-0
 

Pastor Michael Henheik
Markt 21
37539 Bad Grund
Tel. 05327 / 8388-0
 

Pfarrbüro Bad Grund

Jessica Schubert
Pfarrsekretärin
Markt 21
37539 Bad Grund
Tel. 05327 / 8388-0
Geöffnet:
Di 09:00-11:00 Uhr
Do 15.00-17:00 Uhr
(Zutritt nur mit Mundschutz)
 

Verlinkung KU im Oberharz

Verlinkung Kirchenkreis Harzer Land

Verlinkung Ev. Landeskirche Hannover